News

Zurück zur Übersicht

11.04.2017
IMEX® Dental stellt die Produktinnovation iKrone® 2.0 auf der Branchenmesse IDS 2017 vor

IMEX Dental Messestand IDS 2017

Der internationale Zahnersatzhersteller IMEX® Dental, hat im März 2017 seine Produkte auf der internationalen Dentalschau in Köln präsentiert. Auch diesmal standen die iKrone® Klassik und die iKrone® Premium im Fokus. Beide Produkte wurden erstmals im Jahr 2015 vorgestellt und erhielten zum Messeauftritt ihr Update zur iKrone® Klassik 2.0 und zur iKrone® Premium 2.0. Die Zahnkronen werden aus vorkolorierten Zirkon hergestellt und verbessern damit die ästhetische Wirkung deutlich. Für Patienten, die mit einer Krone oder Brücke im sichtbaren Zahnbereich versorgt werden, stellt die iKrone® Premium 2.0 einen deutlichen Zugewinn dar. 

Die verbesserten Materialeigenschaften, werden durch die aufwendige manuelle Veredelung zur Geltung gebracht. Beide Varianten werden in Deutschland gefertigt und sind sowohl als Krone und Brücke verfügbar – können aber auch als Inlay oder Teilkrone hergestellt werden. Preislich bleiben sie günstig. Das in diesem Jahr wiederholt verliehene Testurteil SEHR GUT im Bereich Preis/Leistung des TÜV Saarland bestätigt das. So kann die iKrone® Premium 2.0 für 149 Euro und die iKrone® Klassik 2.0 für 119 Euro, inklusive Versandkosten und gesetzlicher Mehrwertsteuer, in der Zahnarztpraxis nachgefragt werden.

Fachleute waren sich einig, dass durch die Vorkolorierung ein großer Pluspunkt in der Herstellung geschaffen wurde, der die Endergebnisse noch exakter werden lässt. Patienten können sich künftig bundesweit über ihren Zahnarzt mit der iKrone® Klassik 2.0 und der iKrone® 2.0 Premium versorgen lassen. Eine weitere Bezugsquelle bleibt das DENT-NET®. Als einer der größten Zahnarztverbünde in Deutschland bietet das beliebte Netzwerk unter www.dent-net.de eine Zahnarztsuche und schnelle Preisvergleichsmöglichkeiten. Einsparungen von 80 Prozent und mehr auf den Zahnersatz sind hier keine Ausnahme. Krankenkassen die am DENT-NET® teilnehmen, ermöglichen Patienten zusätzlich die professionelle Zahnreinigung bis zu zweimal jährlich.


Zurück zur Übersicht